BSC setzt Siegesserie fort in Düsseldorf

69:0-Demontage! Frischkorns Aus hält BSC-Rugger nicht auf 

Auch mit der zweiten Garnitur ist der BSC Offenbach in der 2. Rugby-Bundesliga West nicht zu stoppen – zumindest nicht von der TuS Düsseldorf.

Düsseldorf – Obwohl der BSC laut Spielertrainer Wynston Cameron-Dow „eher mit einem B-Team“ antrat, ließ er dem Vorletzten der Tabelle nicht den Hauch einer Chance und setzte sich klar mit 69:0 durch. Im Klassement, das die Offenbacher mit dem Maximum von 30 Punkten aus sechs Spielen anführen, haben sie bereits acht Zähler Vorsprung auf den ärgsten Verfolger RSV Köln.

„Nach gutem Start hatten wir einen kleinen Einbruch. Die Maschine kam nach der Pause jedoch wieder ins Rollen“, so Cameron Dow. „Der Schlüssel war, dass wir dann wieder unser System gespielt haben. Das ist keine Raketenwissenschaft, sondern recht einfach. Man muss es nur machen.“

Robert Haase, mit 15 Zählern Topscorer, eröffnete den Punktereigen. Zwar schied Luca Frischkorn früh verletzt aus, das brachte die Offenbacher aber nicht aus dem Rhythmus. Vor allem über die schnellen Leute gelangen viele Durchbrüche. Der BSC legte elf Versuche, von denen Mathieu Notturno sieben erhöhte. Cameron-Dow hatte dem Franzosen diesmal das Kickspiel überlassen.

Punkte für den BSC: Haase (15), Notturno (14), Lunaeu (10), Gillham (10), Elisashvili (5), Oqromelidze (5), Cameron-Dow (5), Apelt (5) 

von Christian Düncher

https://www.op-online.de/sport/lokalsport/duesseldorf-offenbach-siegt-rugby-bundesliga-west-haushoch-13212192.html