Erkämpfter 48:8 Sieg gegen Aachen

Den bisher härtesten Test der Saison absolvierte das Team des BSC Offenbach am Samstag gegen den RC Aachen. Das Team aus Aachen behauptet sich bereits seit mehreren Jahren auf den oberen Tabellenplätzen der zweiten Bundesliga und verpasste in der vergangenen Saison den Aufstieg in die erste Liga nur knapp. 

Allerdings hatte der Spielertrainer Wynston Cameron-Dow die Offenbacher Mannschaft vorbereitet und diese zeigte sich trotz einiger, fehlender Stammspieler gut eingestellt. Nach einem furiosen Start legten die Offenbacher Stürmer bereits in den ersten fünf Minuten zwei Versuche. Allerdings war auch der RC Aachen angetreten um zu gewinnen und kämpfte dementsprechend hart um jeden Ball. Zur Halbzeit stand es nach vier Versuchen 24:3 für Offenbach. Die Verteidigung der Offenbacher stand wie gewohnt sehr gut, aber die Zuschauer mussten bis zur zweiten Halbzeit auf das begeisternde Champagner-Rugby, der Offenbacher Hintermannschaft, warten. So fielen in der zweiten Halbzeit vier Versuche, nach schnellem Handspiel, über die Außenpositionen. 

Jetzt konzentriert man sich in Offenbach auf die Begegnung am nächsten Wochenende, dass Lokalderby gegen Frankfurt SC 1880 II.