Old Blackouts in Split – European Golden Oldies Rugby

FUN – FRIENDSHIP – FRATERNITY – FAMILY

Rugby ist ein Sport, denn man auch noch im hohen Alter aktiv betreiben und genießen kann.

Die ‘Old School’ Rugby Abteilung des BSC 1899 Offenbach die ‚Old Blackouts‘ hat in diesem Jahr wieder an dem traditionellen EGOR (European Golden Oldies Rugby) Turnier, welches alle zwei Jahre ausgetragen wird teilgenommen. Das Turnier fand dieses Jahr in Split, Kroatien statt und wurde von dem Rugby Klub NADA aus Split organisiert, welcher der Heimatverein des ehemaligen Spieler-Trainers von BSC Offenbach und heutigen Manager der Old Blackouts Bruno Vrga ist.

In diesem Jahr haben nicht nur Europäische Mannschaften aus Italien, England, Schweden, Schweiz,  Russland, Wales, Deutschland und anderen Ländern teilgenommen, es waren auch Mannschaften aus Argentinien und Neuseeland anwesend. Insgesamt nahmen über 30 Mannschaften an dem Turnier teil. Das Turnier dauerte vom 13.06. – 16.06. 2019 und bot neben dem Rugby auch Zeit zu relaxen und um Land und Leute kennen zu lernen.

Spielberechtigt ist man ab 35 Jahren .Das Turnier wird in zwei Kategorien ausgetragen, eine Kategorie repräsentiert Spieler im Alter bis 50 Jahre, die zweite Kategorie Spieler über 50 Jahre. Es sind beim Alter keine Grenzen nach oben gesetzt. Der älteste Spieler des Turniers war 88 Jahre alt. Natürlich existiert ein detailliertes Regelwerk, das die Spieler vor Verletzungen schützt. So sind alle Spielsituationen die mit viel Kraft, Schnelligkeit und Energie im normalen Rugby gespielt werden komplett eliminiert oder deutlich entschärft. Es wird natürlich auch nicht über die volle Spielzeit von 80 Minuten gespielt. Zusätzlich gibt es einen persönlichen Schutz, der über die Farbe der Hose definiert wird. Spieler mit einer roten Hose dürfen nur festgehalten werden, nicht getackelt. Spieler mit einer goldenen Hose dürfen auch nicht festgehalten werden, allerdings dürfen sie den Ball nur ca. 10 Meter tragen, dann muss der Ball weiter gepasst werden. Jeder Spieler kann also für sich entscheiden welche Art des Kontakts er möchte.

Die Mannschaft der Old Blackouts nahm in der Kategorie über 50 Jahre teil und hat vier Spiele bestritten. Das Losglück wollte es, dass ein Spiel gegen die Nachbarn aus Frankfurt die ‚Bembelschwänker‘ war. Die weiteren Mannschaften kamen aus Italien, England und Schweden. Die Old Blackouts hatten nicht nur beim Rugby enormen Spaß. An dem spielfreien Tag hat die Mannschaft einen gemeinsamen Schiffsausflug zu den Kroatischen Inseln unternommen und den guten Wein und den frischen Fisch ausprobiert.

Traditionell geht jedes Altherren Spiel im Rugby unentschieden aus. Es ist unwesentlich wer wieviel versuche und Punkte gemacht hat. Mann kommt zusammen um im gemeinsamen Rugbygeist den Spaß am Sport zu haben, gemeinsam zu Feiern und vielleicht aber auch nur vielleicht mal über die ‚Guten Alten Zeiten‘ zu quatschen. So gibt es keine Sieger und keine Besiegten, es gibt keinen Ersten und keinen Letzten und es gibt auch keine Siegerehrungen. Dennoch wurden die Old Blackouts geehrt und zwar als die am besten angezogene Mannschaft des Turniers (siehe Bild).

Das nächste Turnier findet 2021 in  Verona statt. Die Old Blackouts werden dabei sein, sie haben einen Ruf zu verlieren.

Gewinner „Best dressed Team“